Beckenbodenübung 3

Setzen Sie sich in den Schneidersitz auf den Boden, mit einem Kissen unter dem Po geht das leichter. Wählen Sie die Dicke des Kissens so, dass Ihr Rücken im Sitzen gerade bleibt, einfach ein bisschen probieren. Es ist nicht wichtig, wo Ihre Hände sich befinden, wenn Sie mögen, bringen Sie sie in eine Haltung, die Sie aus der Meditation kennen.

Seien Sie sich darüber bewusst, dass es bei der Übung nicht das Anspannen der Beckenbodenmuskulatur allein geht. Genauso wichtig ist die vollständige Entspannung und Entlastung beim Einatmen.

Während Sie ruhig aus- und einatmen, richten Sie die Aufmerksamkeit auf den Damm und spannen mit ihm die Beckenbodenmuskulatur an. Ziehen Sie die Muskulatur im Körperinneren nach oben. Sollten Sie spüren, wie sich andere Muskelgruppen anspannen, lassen Sie sie los.

Halten Sie die Spannung, während Sie ausatmen, und lassen Sie dann alle Muskeln los. Atmen Sie durch und entspannen sich vor dem nächsten Durchgang. Wiederholen Sie die Übung 10 bis 20 Mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*